Holzer’s Black Garlic – Schwarzer Knoblauch aus Kärnten

Black Garlic - Schwarzer Knoblauch

Black Garlic, Schwarzer Knoblauch, bekannt als “Das schwarze Gold aus St. Paul” ist nicht wie viele vermuten, eine neue Knoblauchsorte, sondern ein durch einen monatelangen, sehr aufwendigen Fermentationsprozess auf natürliche Weise gereifter Knoblauch. Durch diesen Prozess werden auch die hochwertigen Inhaltsstoffe vervielfacht.

In Österreich noch kaum bekannt, ist diese tolle schwarze Knolle bei Experten, Gourmets und Spitzenköchen nicht nur wegen ihres einzigartigen Geschmackes heiß begehrt, sondern vor allem auch deshalb weil sie nach dem Konsum keinerlei Geruchsbelästigung darstellt.

Das unvergleichliche Geschmackserlebnis von Holzer’s Black Garlic erinnert an Vanille, Karamell, Balsamico und Tamarinde. Der leicht süßliche schwarze Knoblauch ist somit sehr vielfältig einsetzbar. In der gehobenen Gastronomie wird er sehr gerne zum Verfeinern von Steaks, Wildgerichten aber auch Desserts verwendet.

Warum ist Black Garlic – Schwarzer Knoblauch so besonders?

Laut Studien der FDA wurden dem Black Garlic folgende Eigenschaften nachgewiesen:

- senkt den Blutdruck
- antikanzerogen – krebshemmend
- senkt die Cholesterinwerte
- sehr antioxidant – antiaging
- schützt die Leber
- hilft bei Allergien
- hilft beim Regulieren des Blutzuckers
- stärkt das Immunsystem
- hemmt Diabetes
- hemmt Entzündungen

Im Vergleich zu frischem Knoblauch setzt der Black Garlic aufgrund des verringerten Gehalts an Allicin, welches während des Alterungsprozesses in antioxidative Verbindungen wie bioaktive Alkaloide und Flavonoidverbindungen umgewandelt wurde, kein starkes Aroma frei und ist daher sehr beliebt bei geruchsempfindlichen Personen.

Die Veränderungen der physikochemischen Eigenschaften sind die Hauptgründe für eine im Vergleich zu frischem Knoblauch erhöhte Bioaktivität von Schwarzem Knoblauch. Neben dem täglichen Verzehr haben mehrere Studien berichtet, dass der BG-Extrakt verschiedene Funktionen aufweist, wie z. B. Antioxidation, antiallergische, antidiabetische, entzündungshemmende und krebshemmende Wirkungen.
Im Jahr 1990 listete das Designer Foods-Programm Knoblauch an der Spitze der Kandidaten zur Krebsbekämpfung auf.

Obwohl das Designer Foods-Programm nicht mehr existiert, suchen Wissenschaftler immer noch nach sogenannten bioaktiven Komponenten in verschiedenen Lebensmitteln.

Quelle: Journal FDA