rhabarber_placeholder

Rhabarberstreusel 

Zutaten 
800 g Rhabarber
 
3 EL Zucker
 
1 EL Vanillezucker
 
Streusel
 
60 g Mehl
 
90 g Zucker
 
1 EL Vanillezucker
 
90 g Mandeln, gemahlen
 
75 g Butter, flüssig
 

Zubereitung 
Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, in eine große Gratinform oder in Portionenformen geben, Zucker und Vanillezucker darüber streuen, mischen.
 
Für den Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und gemahlene Mandeln in einer Schüssel mischen, flüssige Butter dazugeben, rühren bis sich Streusel bilden.
 
Streusel über die Rhabarber verteilen. Im Ofen: 200 °C, Ofenmitte, je nach Formengröße 20 bis 30 Minuten überbacken. Vanilleglace dazu servieren.

Rhabarbermousse im Glas 

Zutaten 
500 g Rhabarber
 
3 EL Zucker
 
1 EL Vanillezucker
 
3 Blatt Gelatine
 
250 g Joghurt, natur
 
1½ dl Rahm, geschlagen
 
Mandelsplitter oder Pfefferminzblätter
 

Zubereitung 
Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Pfanne geben, weichdämpfen, vom Herd nehmen.
 
Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser quellen lassen, herausnehmen, ausdrücken. Unter Rühren unter das heiße Rhabarberkompott geben. Im kalten Wasserbad auskühlen und leicht ansulzen lassen, aufrühren. Joghurt und Schlagrahm darunterziehen, in Gläser abfüllen und während mindestens zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Nach Belieben mit Schlagrahm, gerösteten Mandelsplittern oder Pfefferminzblättchen garnieren.
 

rhabarber_placeholder
rhabarber_placeholder

Rhabarber Crumble
mit herrlich knusprigen Knusperstreuseln

Zutaten
250 g Butter
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Prisen Salz
400 g Mehl, Type 405 (oder auch 630er Dinkelmehl)
100 g Haferflocken, blütenzarte
1000 g Rhabarber, fertig geputzt gewogen
etwas Butter, weiche für die Form
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe Eine Pie-Form von ca. 28 cm Durchmesser mit etwas Butter ausstreichen (meine hat 30 cm – das geht natürlich auch).

Die Rhabarberstangen waschen, putzen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Dickere Stangen halbiere ich immer längs und schneide sie dann in kleine Stücke.

Backofen auf 200° C vorheizen.

Die Butter in einem etwas größeren Topf schmelzen lassen.

Mit einer Gabel den Zucker, Vanillezucker, Salz sowie das Mehl und die blütenzarten Haferflocken langsam in die flüssige Butter einrühren. Dabei entstehen die Streusel wie von selbst.

Nun etwa die Hälfte des Streuselteiges als dünnen Boden in die Pie-Form krümeln. Die Rhabarberstücke darauf verteilen und darüber werden die restlichen Streusel gegeben.

Den Crumble im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene für 30 – 35 Minuten bei 200° C backen.

Die Streusel sollten schön goldbraun sein; also nicht zu dunkel.

TIPP:

Wer die Streusel noch knuspriger haben möchte, bestäubt sie VOR dem Backen noch dünn mit Puderzucker.

Lauwarm serviert schmeckt so ein Crumble natürlich am allerbesten. Dazu passt Vanille-Eis oder gekochte Vanille-Sauce wunderbar.

Auch mit Obstsorten wie Kirschen, Johannisbeeren, Blaubeeren, Pfirsichen, Aprikosen, etc. ist dieser Crumble mit seinen knusprigen Streuseln ein Genuss. Hier sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Bei süßerem Obst wie z.B. bei Erdbeeren, Pfirsichen oder Aprikosen würde ich die Zuckermenge im Teig ein wenig reduzieren.

Rhabarber-Erdbeer-Dessert mit Schoko-Sahne

ZUTATEN

Für 8 Portionen
SCHOKO-SAHNE
110 g Zartbitterkuvertüre
375 ml Schlagsahne

FRUCHTSAUCE
750 g Erdbeeren
30 g frischer Ingwer
50 g Puderzucker
250 ml Rhabarbersaft
1 Tl fein abgeriebene Bio-Orangenschale
3 El Orangensaft
300 g Rhabarber ,(z. B. Himbeerrhabarber)
20 g Speisestärke

ZUM BESTREUEN:
40 g Zartbitterschokolade

ZEIT
45 min
plus Kühlzeiten über Nacht

ZUBEREITUNG

1. Für die Schoko-Sahne Kuvertüre fein hacken, in einen kleinen Topf geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Sahne aufkochen, den Topf vom Herd ziehen und die flüssige Kuvertüre in die Sahne rühren. Masse in eine Schüssel geben, mit dem Schneidstab kurz pürieren, sodass eine völlig glatte Masse entsteht. Abkühlen lassen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

2. Für die Grütze Erdbeeren waschen, putzen und 300 g halbieren. Restliche Erdbeeren beiseite stellen. Ingwer in dicke Scheiben schneiden. Puderzucker in einem Topf goldbraun karamellisieren (siehe Tipp). Mit Rhabarbersaft ablöschen, halbierte Erdbeeren, Ingwer, Orangenschale und -saft zugeben, einmal aufkochen
und abgedeckt 5 Minuten bei milder Hitze kochen. Rhabarber putzen und in ca. 1,5 cm lange Stücke schneiden.

3. Erdbeer-Rhabarber-Masse durch ein Sieb streichen, zurück in den Topf geben und erneut aufkochen. Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen, in die kochende Mischung geben und unter Rühren aufkochen. Rhabarberstücke zugeben und abgedeckt bei mittlerer Hitze
5-7 Minuten leicht kochen lassen, dabei nur vorsichtig rühren, damit die Stücke nicht zerfallen. Restliche Erdbeeren in Scheiben schneiden und untermischen. Grütze in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

4. Zartbitterschokolade fein hobeln. Die Schoko-Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Quirlen des Mixers wie Schlagsahne langsam steif schlagen. Fruchtsause in 6-8 Gläser (à 150-250 ml Inhalt) füllen. Die Schoko-Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf der Grütze verteilen. Mit der gehobelten Schokolade bestreuen und servieren.

Zusatztipps zur Zubereitung

Beim Karamellisieren den Puderzucker erst umrühren, wenn schon ein Großteil davon geschmolzen ist. und nicht aus den Augen lassen – er kann schnell zu dunkel werden!

rhabarber_placeholder